Verein für
Geschichtskunde
Verein für
Naturkunde
Verein für
Landeskunde

vergangene Veranstaltungen

Wärschtlamänner, Volksheilkunde und Kriegsende in Hof

Band XIII der Miscellanea curiensia neu erschienen

Im Museum Bayerisches Vogtland stellte Dr. Axel Herrmann, der Vorsitzende des Nordoberfränkischen Vereins für Natur-, Geschichts- und Landeskunde, den neusten Band XIII der „Miscellanea curiensia“ der Öffentlichkeit vor. In Anwesenheit einiger der Autoren wies der Vorsitzende darauf hin, dass die Miscellanea seit 25 Jahren erscheine. Er dankte den Verfassern für ihre profunde Arbeit und ging auszugsweise auf die einzelnen Aufsätze ein.

Arndt Müller: Die Wandbilder des Volto Santo in Bamberg und Bečov/Petschau            

Klaus Knothe: Volksheilkunde und Aberglaube. Das Büchla aus Reinersreuth

Dieter Richter: Theodor Fontane und die Eisenbahn – Mit einem besonderen Blick auf Fontanes Ballade „Hubert in Hof“ und die „Weihnachts-Einschneiung“ in Hof 1886

Arnd Kluge: Fast Food in Hof: Die Wärschtlamänner

Alexander Eisgrub: Die Reaktionen der Evangelisch-Lutherischen Kirche im Dekanat Hof auf die Weltwirtschaftskrise (1929-1932)

Klaus Pflügner: Ernst Dietlein über Johann Georg August Wirth

Christoph Weißer: Friedrich Eberts Notizen vom Kriegsende in Hof 1945/46

Norbert Gossler: Kriegsende 1945 in Hof - Klara Meinel berichtet im Februar 1946 ihrem internierten Ehemann, dem Brauereibesitzer Friedrich Meinel, über die Geschehnisse der letzten Kriegstage in Hof   

Peter Weiß: Gegen den Strom. Arno Behrisch (1913-1989)     

Matthias Breitfeld und Heinz-Dieter Horlach: Gegenwärtiger Kenntnisstand der Adventivflora des Landkreises Hof            

Autorenlesung zur Hofer Schulgeschichte

Non scolae, sed vitae discimus

Unter dem Motto „Non scolae, sed vitae discimus“ setzten sich Dr. Axel Herrmann und Dr. Hans Schönemann mit der Hofer Schulgeschichte seit dem 16. Jahrhundert auseinander. In der Autorenlesung führten sie die Zuhörer auf sehr unterhaltsame Weise durch die Entwicklung des Hofer Schulwesens, immer der Frage auf der Spur, ob die Schüler nur für die Schule lernten oder nicht doch auch für das Leben. Dabei wiesen sie auf zahlreiche wenig bekannte Fakten und Zusammenhänge hin, die sie bei ihrer Arbeit für Band XII der Chronik der Stadt Hof erforscht hatten.

Wanderexkursion in Marxgrün

Wissenswertes über das Dorf im Frankenwald

Ein voller Erfolg war die Wanderexkursion am 3. Juli rund um Marxgrün unter Führung von Frau Dr. Magdalena Bayreuther. Bei der ersten Präsenzveranstaltung des Nordoberfränkischen Vereins in diesem Jahr erfuhren die Teilnehmer alles Wissenswertes über das Handwerker-, Industrie- und Eisenbahnerdorf im Frankenwald. Höhepunkte waren dabei die Besichtigung des ehemaligen Hammergutes des Familie Loewel sowie die Vorführung der über 100 Jahre alten Holzsägegatters in der Modelsmühle.